Kernbotschaften für klinische Mikrobiologen

Aufgaben

1.    Ihre Aufgaben im Zusammenhang mit der Verbesserung des Antibiotikaeinsatzes umfassen Folgendes [31,98-100] [Expertenkonsens]:
a)    Mitgliedschaft im Antibiotic-Stewardship-Team als eines der wichtigsten Mitglieder des Teams;
b)    Kooperation mit dem Spezialisten für Infektionskrankheiten und dem Krankenhausapotheker, um das Antibiotic-Stewardship-Programm umzusetzen;
c)    Unterstützung evidenzbasierter Krankenhausleitlinien für den Antibiotikagebrauch im Hinblick auf häufige Infektionen und Operationsprophylaxe; 
d)    Rechtzeitige Identifikation und Meldung von Mikroorganismen (z. B. in Blutkulturen) und Untersuchung auf Antibiotikaempfindlichkeit;
e)    Unverzügliche Mitteilung kritischer Ergebnisse an den behandelnden Arzt;
f)    Präsentation von Daten auf eine Weise, die den verantwortungsvollen Antibiotikaeinsatz unterstützt, zum Beispiel durch die gezielte Berichterstattung an den Arzt über eine begrenzte Anzahl an Untersuchungen auf Antibiotikaempfindlichkeit;
g)    Bereitstellung von Leitlinien zur angemessenen Entnahme von Proben, von Kriterien für die Zurückweisung von unangemessen eingereichten Proben und von Verfahren zur Begrenzung von Verunreinigungen (z. B. Blutkulturen);
h)    Betreuung empirischer Antibiotikatherapien durch die Bereitstellung krankenhaus- und stationsspezifischer (z. B. für Intensivstationen oder Notaufnahmen) kumulativer Daten zur Antibiotikaempfindlichkeit;
i)    Identifizierung kritischer Tendenzen bei der Antibiotikaresistenz im Krankenhaus und unverzügliche Mitteilung der Beobachtungen an das Antibiotic-Stewardship-Team und das Team für Infektionskontrolle.
j)    Verwaltung der Arzneimittelliste des Krankenhauses (d. h. die Liste der für verschreibende Ärzte verfügbaren Arzneimittel) für Antibiotika;

Dinge, die Sie tun können oder bei denen Sie kooperieren können

2.    Stellen Sie Leitlinien für die Entnahme, die Aufbewahrung und den Transport von Proben bereit [98,99].

3.    Stellen Sie sicher, dass die Berichterstattung über Laboruntersuchungen und Antibiotikaempfindlichkeit den Behandlungsleitlinien entspricht (einschließlich selektiver Berichterstattung), und nehmen Sie bei Bedarf relevante Kommentare zur Interpretation auf [31].

4.    Stellen Sie sicher, dass die Ergebnisse der Identifizierung und der Untersuchungen auf Antibiotikaempfindlichkeit an verschreibende Ärzte, Krankenpflegepersonal und das Antibiotic-Stewardship-Team weitergeleitet werden, insbesondere bei kritischen Ergebnissen (z. B. Blutkulturen) [98-100].

5.    Stellen Sie sicher, dass die Untersuchung und Berichterstattung mikrobiologischer Ergebnisse den europäischen und nationalen Standards (d. h. des Europäischen Ausschusses für die Untersuchung auf Antibiotikaempfindlichkeit – EUCAST) entsprechen [31].

6.    Liefern Sie Daten zur Antibiotikaresistenz auf Krankenhaus- und Stationsebene und informieren Sie das Antibiotic-Stewardship-Team und das Team für Prävention und Kontrolle von Infektionen über Tendenzen [101].

7.    Schulen Sie verschreibende Krankenhausärzte regelmäßig im Bereich der Antibiotikaresistenz und der Anwendung schneller Tests für eine patientennahe Diagnostik [31,53].