Was sind die Kernbotschaften und wie werden sie genutzt?

Was ist der EAAD?

Der Europäische Antibiotikatag (European Antibiotic Awareness Day – EAAD) ist eine vom ECDC koordinierte europäische Gesundheitsinitiative, die eine Plattform und Unterstützung für nationale Kampagnen zum verantwortungsvollen Antibiotikaeinsatz bieten will. Der Europäische Antibiotikatag wird jedes Jahr am oder um den 18. November herum in ganz Europa mit nationalen Kampagnen zum verantwortungsvollen Antibiotikaeinsatz begangen.

Was sind die Kernbotschaften und wie werden sie genutzt?

Zur Unterstützung der Kommunikationsaktivitäten auf nationaler Ebene hat das ECDC verschiedene Kommunikationsmaterialien entwickelt, die Vorlagen und evidenzbasierte Kernbotschaften enthalten, die zur Nutzung auf nationaler Ebene angepasst werden können.

Kernbotschaften sind die Eckpfeiler einer jeden Kommunikationskampagne. Die Kernbotschaften der neuen Kommunikationsmaterialien sind:

  • Das Bestreben zur Schaffung eines Gefühls der Eigenverantwortung bei der Bewältigung der Antibiotikaresistenz sowie zur Befähigung von Fachkräften, Maßnahmen zu ergreifen.
  • Die Bereitstellung einer Reihe wasserdichter Aussagen, von denen jede einzelne mit einem Quellenverweis versehen ist und die als Grundlage für den Inhalt der Vorlagen verwendet werden sollten;
  • Das Einbeziehen einer Reihe von Fachkräften, die in Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen arbeiten: Manager/Verwaltungspersonal, Spezialisten für Infektionskrankheiten, Fachkräfte im Bereich der Prävention und der Kontrolle von Infektionskrankheiten, Epidemiologen, verschreibende Ärzte, Assistenzärzte und Medizinstudenten, Apotheker, Krankenpflegepersonal, klinische Mikrobiologen sowie Fachkräfte in Notaufnahmen, auf Intensivstationen und in Langzeitpflegeeinrichtungen.

Die Probleme rund um die Antibiotikaresistenz können in den einzelnen EU-/EWR-Mitgliedstaaten unterschiedlich sein. Es ist wichtig zu betonen, dass die vom ECDC entwickelten Vorlagen Kerninformationen und Kernbotschaften liefern, aber am wirkungsvollsten sind, wenn sie so angepasst werden, dass sie den Bedürfnissen und Umständen in den einzelnen Ländern entsprechen. Die Länder könnten in Erwägung ziehen, die im EARS-Net und ESAC-Net verfügbaren Daten zur nationalen Antibiotikaresistenz und zum nationalen Antibiotikakonsum zu nutzen und nationale Fachverbände im Hinblick auf die für ihr Land angemessensten Instrumente zu Rate zu ziehen.

Was bedeutet „Expertenkonsens“?

Wenn in diesem Dokument ein Verweis zu einer Botschaft als „Expertenkonsens“ gekennzeichnet wird, bezieht sich das ECDC auf eine Vereinbarung, die im dargelegten Entscheidungsfindungsprozess erzielt wurde, einschließlich interner Vereinbarungen der ECDC-Experten, Gutachten von EAAD-TAC-Mitgliedern und Beratungen mit externen Experten und Interessengruppen.